2009

Neue Trikots

Jugend-Mannschaft im neuen Outfit

(20.09.2009)(ap)
Zum Start in die Saison 2009/2010 wurde die Jugend-Mannschaft mit neuen Trikots ausgestattet.







Unser Dank gilt dem Sponsor :

Albert Daub GmbH & Co. KG

Lager- und Produktionslogistik
Am Bahndamm 11
57234 Wilnsdorf

www.albert-daub.de
Telefon 0049 (0) 2737 / 5965-10
Fax 0049 (0) 2737 / 4804
e-mail info@Albert-Daub.de

Spielpläne für die neue Saison

(18.08.2009)(ap)
Die Spielpläne für die neue Saison können ab sofort eingesehen
werden und stehen im pdf-Format zum Download bereit.

Trainings-Auftakt ...

... bei den "Adlern" !

Ab Dienstag, dem 11.08.2009 um 20.00 fliegt er wieder -
Der kleine gefiederte Freund !

Im Vordergrund steht das "Erarbeiten" konditioneller
und technischer Grundlagen für die neue Saison !

** Newsticker ** Newsticker ** Newsticker ** Newsticker ** Newsticker **

Gewinner Einzel B-Klasse : Janine und Dirk

Siegerland-Meisterschaften der Senioren 2009

(05.07.2009)(ap)
In diesem Jahr fanden die 36. Siegerlandmeisterschaften der Senioren beim Ausrichter TV Littfeld statt. Hierbei konnten auch einige Dielfer Spieler überzeugen. Gewinner in der B-Klasse im Herreneinzel wurde Dirk Wlodarz. Im Finale konnte er sich deutlich in 2 Sätzen gegen Ralf Steger (TV Littfeld) durchsetzen. Seine ruhige und ausgeglichene Spielweise ohne viele Fehler war der Garant für den Turniergewinn.
Beim Dameneinzel der B-Klasse konnte sich ebenfalls ein Adler bis ins Finale vorspielen. Auch hier wartete wieder ein Gegner des veranstaltenden Vereins TV Littfeld. Janine Arns gelang es, nach verlorenem 1. Satz, ihr Spiel umzustellen und mit geänderter taktischer Einstellung gegen Ihre Gegnerin Bettina Horbach dann in den beiden folgenden Sätzen die Oberhand zu behalten.

Nachdem bereits im Einzel recht hohe Temperaturen in der Halle zu beklagen waren, wurde das am 2. Wochenende bei der Austragung der Doppel und Mixeddisziplinen leider nochmals getopt. Kurzzeitig benannten unsere Spieler die Adolf Wurmbach Halle in „Amazonas-Halle“ um. Der Ausrichter war zwar sehr bemüht die Temperatur und Luftqualität in der Halle zu verbessern, war aber aufgrund der hohen Außentemperaturen dabei nicht sehr erfolgreich. Die Bedingungen waren aber für alle Sportler gleich und es blieb den Spielern und Spielerinnen nichts anderes übrig, als sich daran zu gewöhnen.

Im Mixed B-Feld wurde in 2 Gruppen die Vorrunde ausgespielt. Dabei konnten sich Weiskirch/Krafft nach einem Turnierverlauf mit langen Wartepausen zwischen den eigenen Spielen bis ins Finale vorkämpfen. Die Gegner Gürke/Eppendorf vom TSV Burbach lieferten sich bereits der Parallelgruppe der Vorrunde ein scharfes Rennen mit der Konkurrenz. Das Finale wurde erst gegen 21.00 Uhr ausgetragen und leider mußten die Dielfer-Favoriten sich an diesem Tag dem besseren Mixed geschlagen geben. Es war ein spannendes Finale mit einem zufriedenstellenden Ende für beide Paarungen.
Nachdem im Vorjahr Platz 3 erreicht wurde, konnten sich Weiskirch/Krafft somit um einen Platz verbessern und belegten einen sehr guten zweiten Rang. Wie sich herausstellte erhielten sie auch bei der anschließenden Siegerehrung definitiv die besseren Preise, die in diesem Jahr sehr spärlich ausfielen !

Im Herren-Doppel gingen Wlodarz/Krafft, nach ihrem Sieg im B-Feld 2008, in diesem Jahr in der spielstärksten Klasse (A-Feld) an den Start. Wie sich im Verlauf der Vorrunde herausgestellte, wurde diese in 2 sehr ausgeglichenen 5er Gruppen ausgespielt. Wlodarz/Krafft starteten ohne eigene große Erwartungen in das erste Spiel des Turniers : Die Gegner waren, zum Vorteil der Adlerträger, ein noch nicht allzu gut aufeinander abgestimmtes Duo aus Siegen bzw. Köln. Überraschend gewann man in 2 Sätzen das Auftaktspiel und startete positiv ins Turnier. In der zweiten Begegnung traf man auf einen der Turnier-Favoriten und Finalkandidaten vom 1. BC Siegen. Dieses Spiel ging relativ deutlich, jeweils 14:21, 14:21, an die Landesliga-Paarung vom 1. BC Siegen. Im 3. Gruppenspiel traf man dann auf den letztjährigen Turniersieger Rink/Adlung vom TSV Burbach. In der Meisterschafts-Saison hatte man noch klar in 2 Sätzen verloren. Aber es entwickelte sich ein spannendes Spiel, wobei es nach 2 Sätzen 1:1 stand und der Entscheidungssatz ausgetragen werden mußte. Auch der verlief sehr ausgeglichen und am Schluß mußte man sich leider denkbar knapp in der Verlängerung mit 22:24 geschlagen geben.
Im letzten Gruppenspiel ging es gegen eine weitere Landesliga-Paarung vom TV Olpe. Nach dem verlorenen ersten Satz schaffte man es trotz eines 12:16 Rückstandes noch den zweiten Satz zu drehen und diesen mit 21:19 zu gewinnen. Den darauf folgenden dritten Satz konnte man ebenfalls mit 21:19 gewinnen. Somit wurde man Gruppendritter und qualifizierte sich für das Spiel um die Plätze 5-6. Gegner hier war die Paarung Grimstein/Hahn vom TV Littfeld/TV Jahn Wahn. Nach 3 spannenden und sehr umkämpften Sätzen mußte man sich leider geschlagen geben. Überraschend wurde also ein sehr guter sechster Platz im A-Feld erreicht und konnte mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden sein.

Auch bei den Damen ging eine Dielfer-Paarung an den Start. Weiskirch/Arns starteten im B-Feld und trafen im ersten Spiel auf eine Paarung aus Köln. Nach knappem ersten Satz, mußte dann auch der zweite Satz abgeben werden. Die Phase der Niederlage hielt aber nicht lange an. Alle weiteren Gruppenspiele konnten sie gewinnen und somit als Gruppenzweiter in die Hauptrunde einziehen. Im Halbfinale trafen sie auf die Paarung Haß/Koch vom Ausrichter TV Littfeld. Nach umkämpftem Spiel konnten Sie gewinnen und damit verdient das Finale erreichen. Dort stand man dann erneut der Kölner Paarung gegenüber, gegen die in der Gruppenphase verloren wurde. Es galt also diese Niederlage aus der Vorrunde zu egalisieren. Leider gelang dieses Unterfangen nicht und man verlor auch im zweiten Aufeinandertreffen. Aber der sehr gute zweite Platz war ebenfalls ein beachtliches Ergebnis, mit dem man sehr zufrieden sein konnte.

6. Platz Herrendoppel A-Klasse: Dirk und Christian
2. Platz Damendoppel B-Klasse: Julia und Janine

14. Spieltag

2. Senioren-Mannschaft wurde Meister und am letzten Spieltag doch noch geschlagen !

(18.04.2009)(mn)
Als Meister der Bezirksklasse Süd II reiste die 2. Senioren-Mannschaft am letzten Spieltag zur
SV Frielingsdorf 1. Erwartet stark präsentierte sich der Gegner, der den 3. Platz der Tabelle
inne hatte : Von drei Doppeln konnte nur das zweite Herrendoppel von Torsten Becker und
Jürgen Rohleder gewonnen werden. Auch im Einzel konnte nur Torsten Becker überzeugen.
Sowohl Andreas Pauly als auch Michael Neef verloren ihre Spiele in jeweils drei hart umkämpften Sätzen. Da auch das Mixed von Claudia Neef und Jürgen Rohleder in drei Sätzen verloren ging, stand es am Ende 5:3 für die SV Frielingsdorf 1. Bezeichnend war, das alle 5 verlorenen Spiele erst im 3. Satz entschieden wurden. Somit mußte man am letzten Spieltag doch noch die erste Niederlage der Saison einstecken, die jedoch keine Bedeutung mehr hatte.
Man träumte wohl schon zu viel von Meisterehren ....

(hinten, v.l.n.r.: Michael Neef, Andreas Pauly, Jürgen Rohleder, Torsten Becker.
vorne, v.l.n.r.: Dorothea Reitz, Claudia Neef, Monika Gröger - es fehlt Sven Heupel)

Jugend-Mannschaft wurde Meister 2008/2009

(16.03.2009)(ap)
In einer verkleinerten Gruppe mit nur 5 Mannschaften konnte sich die Jugend-Mannschaft der TSG „Adler“ Dielfen in den 8 Spieltagen mit 8:0 Siegen und 16:0 Punkten deutlich und souverän den
1. Platz und damit den Meistertitel in der Jugend-Normalklasse Süd II - Siegen sichern.

(hinten, v.l.n.r.: Trainer Daniel Ginsberg, Philipp Köhler, Stefan Rohleder, Robert Rohleder, Malte Neuser, Marvin Barion, Trainer Tim Gröger.
vorne, v.l.n.r.: Janina Meyer, Florian Dietermann, Stephanie Weigelt, Tobias Daub, Mona Reichmann - es fehlt Stefan Köhler)

Mit dem Wechsel der Trainer im Sommer 2008 wehte noch einmal frischer Wind im Schüler- und Jugendtraining. So hat es Tim Gröger, in Zusammenarbeit mit Daniel Ginsberg, geschafft, durch neue Trainingsinhalte und geänderte Prioritäten die Jugendlichen zu gesteigerter Motivation und Leistungsbereitschaft zu animieren. Diese Leistungssteigerung wurde konsequent in allen Meisterschaftsspielen umgesetzt. Zudem mußte man noch mit dem „Luxus-Problem“ klarkommen, die Saison mit 8 Jungen und 3 Mädchen zu spielen. Aber ähnlich dem Rotations-Prinzip konnte zu jedem Spiel eine schlagkräftige Truppe aufgestellt werden, die sich immer ausgezeichnet gegenseitig ergänzte. In den beiden Spielen gegen den 2. der Abschlußtabelle, SG Siegen Giersberg, kamen die knappsten Ergebnisse zustande.

So konnte man in der Hinrunde in gegnerischer Halle mit einem 5:3 Sieg beide Punkte sichern. Sogar die Aberkennung eines Siegpunktes wegen falscher Aufstellung im Jungendoppel konnte man dabei verschmerzen. Sonst wäre der Sieg noch höher ausgefallen. Am 7. Spieltag fand dann das Rückspiel in Dielfen statt und bedingt durch den Heimvorteil konnte das Ergebnis nochmals gesteigert werden. Mit 6:2 fiel der Sieg dann schon recht klar aus. In den anderen Saisonspielen wurde 4x mit 8:0; 1x mit 7:1 und 1x mit 6:2 mehr als deutlich anschaulich gemacht, wer in dieser Klasse den Ton angegeben hat.

Der erfolgreichste Spieler der gesamten Mannschaft war Robert Rohleder. Er kam, neben Stephanie Weigelt, als einziger Spieler in allen 8 Begegnungen jeweils 2x zum Einsatz und konnte das Vertrauen der Trainer auch deutlich rechtfertigen. Mit einer daraus resultierende Bilanz von 15:1 Siegen übertraf er sogar seine letztjährige Bilanz (90 %) aus der Saison mit der Schüler-Mannschaft. In der Saison 2008/2009 konnte er eine sagenhafte Quote von 93,75 % erspielen und zählte damit zu den Stützen der Mannschaft. Im Rahmen einer Abteilungsfeier wurden die gezeigten Leistungen von Robert durch den 1. Vorsitzenden Andreas Pauly lobend erwähnt. Neben zahlreichen Glückwünschen wurde er auch mit einem Präsent bedacht.

Ebenso positiv zu erwähnen sind auch die Leistungen von Stephanie Weigelt, mit einer Bilanz von 87,5 % und Stefan Rohleder. Dieser konnte bei 13:0 Siegen sogar ungeschlagen aus der Saison hervorgehen und eine relative Bilanz von 100 % erzielen. Bezogen auf 16 mögliche Saisonspiele reichte es zu einer absoluten Bilanz von 81,25 %, mit der er den 3. Platz aller Jugendspieler belegte. Ohne Niederlage blieben auch Mona Reichmann (9:0), Tobias Daub (5:0) und Stefan Köhler (2:0). In ihrer 1. Saison lieferte auch Janina Meyer mit 6:1 Siegen einen ebenfalls bemerkenswerten Einstieg in den Meisterschaftsbetrieb. Bei den Jungen konnte Malte Neuser (6:3) in seiner 1. Saison ähnlich überzeugen, zumal die Leistungsdichte im Jungenbereich noch höher ist. Eine solide Leistung lieferten Philipp Köhler und Marvin Barion ab. Beide brachten es in Ihrer relativen Bilanz auch auf über 80 %. Das sind Werte, von denen die Seniorenspieler nur träumen können.

Abschlußtabelle, Jugend – Normalklasse : ( Stand 16.03.2009 )

Platz

Mannschaft

Punkte

1

TSG “Adler“ Dielfen J1

16:0

2

SG Siegen Giersberg J1

12:4

3

TV Hoffnung Littfeld J2

8:8

4

TVE Netphen J1

4:12

5

TV Olpe J2

0:16


Als nächster Höhepunkt steht die diesjährige Siegerland-Meisterschaften der Schüler- und Jugendlichen an. Bei einer konsequenten und guten Vorbereitung sollten da ebenso gute Leistungen gezeigt werden können, sowie Platzierungen und Erfolge möglich sein.

2 “Adler“ bei Westdeutscher Meisterschaft erfolgreich !

(03.04.2009)(dr)
Vom 6.-8.3.2009 fanden die Westdeutschen Badminton Meisterschaften in den Altersklassen O35-O75 in Emsdetten statt.
Für die TSG “Adler“ Dielfen waren Fred Gröger und Doro Reitz am Start.

In der Altersklasse O50 erspielte sich Fred mit seinem Doppelpartner Markus Weiher vom TV Littfeld in einem starken Teilnehmerfeld einen sehr guten 5. Platz. In der ersten Begegnung konnten sie gegen die an 5 gesetzten Ufermann/Weichert in 2 Sätzen gewinnen. Denkbar knapp wurde dann das Viertelfinale gegen Maier/Viermann, immerhin an 2 gesetzt, mit 19:21 und 18:21 verloren.

Doro Reitz konnte in der Altersklasse O55 ihren im letzten Jahr gewonnenen Titel im Damendoppel erfolgreich verteidigen. Im Mixed mit Partner Günter Prenzel (TV Witzhelden) wurde sie Vizemeisterin. Zudem belegte sie im Einzel auch noch den 4. Platz. Hier mußte sie sich in den ersten beiden Gruppenspielen jeweils erst im 3. Satz knapp geschlagen geben. Ergebnisse wie 22:20, 21:18 oder 17:21 zeigen, auf welch hohem Niveau und mit wieviel Einsatz gekämpft wurde. Leider fehlte für Doro im Schlußsatz das Quäntchen Glück, um das Spiel für sich entscheiden zu können. In Ihrem 3. Spiel mußte sie dann gegen die mehrfache Deutsche Meisterin Marie-Luise Schulta-Jansen (vielen bestimmt unter Wackerow oder unter Zizman bekannt) antreten. Gegen die Vizeeuropameisterin im Dameneinzel von 1968 war dann leider kein Kraut gewachsen. Wobei Doro sich im 2. Satz auch hier achtbar aus der Affäre zog.

Doro in Aktion

Die 4 Erstplazierten sind für die Deutsche Meisterschaft (von 24. – 26. April in Duisburg) startberechtigt.
Da i.d.R. nicht alle Platzierten ihre Fahrkarte zu den „Deutschen“ lösen, können Fred und Markus mit etwas Glück noch nachrücken.

12. Spieltag

2. Punktverlust für 2. Senioren-Mannschaft

(18.02.09)(mn)
Bei einem Sieg am drittletzten Spieltag der Saison hätte die 2. Senioren-Mannschaft der TSG “Adler“ Dielfen den "Sack zumachen" können und wäre uneinholbar Erster gewesen.
So trat man am 17.02.2009 bei der dritten Mannschaft des 1. BC Siegen an. Unerwarteterweise mußte man sowohl das zweite Herrendoppel als auch das Damendoppel abgeben, so das es nach den drei Doppeln 2:1 für den BC Siegen stand.
Leider mußte sich Jürgen Rohleder auch in seinem Einzel in drei Sätzen geschlagen geben; die anderen beiden Herreneinzel konnten mehr oder weniger deutlich gewonnen werden.
Spielentscheidend war dadurch wieder einmal das Mixed, in dem sich Torsten Becker und Claudia Neef klar in zwei Sätzen durchsetzen konnten. Am Ende stand ein eher schmeichelhaftes 4:4, mit dem man zwar weiterhin ungeschlagen ist, aber die Entscheidung um die Meisterschaft in der Bezirksklasse auf die nächsten verbleibenden zwei Spieltage verschoben hat !

11. Spieltag

Auswärtsspiel der 2. Senioren-Mannschaft in Kreuztal wieder mit 5:3 gewonnen !

(25.01.2009)(mn)
Am Freitag, den 23.01.2009 trat die 2. Senioren-Mannschaft beim Tabellenvorletzten TV Kreuztal I an. Da man nur drei Herren aufbieten konnte, ging der Punkt des zweiten Herrendoppels an Kreuztal. Erwartungsgemäß konnten sich aber alle drei Herren Andreas Pauly, Torsten Becker und Michael Neef in ihren Einzeln jeweils klar durchsetzen. Damendoppel und -einzel gingen verloren, so das es vor dem entscheidenden Mixed 4:3 für Dielfen stand. Am Ende machten die Routiniers Claudia Neef und Torsten Becker in 2 Sätzen alles klar, so das man mit einem 5:3 Sieg und den daraus resultierenden 2:0 Punkten nach Hause fuhr.
Die zweite Welle steht weiterhin ungeschlagen mit 21:1 Punkten an der Spitze der Bezirksklasse !
Mit nun 5 Punkten Vorsprung, bei nur noch 3 ausstehenden Spieltagen kommt dem nächsten Spiel am 15.02.2009 beim 1. BC Siegen 3 eine vorentscheidende Bedeutung zu.
Gelingt es diese Spiel ebenfalls siegreich zu gestalten, kann die vorzeitige Meisterschaft bereits gefeiert werden.

Jugend-Mannschaft mit deutlichem Ergebnis ebenfalls erfolgreich !

(25.01.2009)(mr)
Der 8. Spieltag der Saison verlief sehr erfolgreich für die Jugendmannschaft der TSG “Adler“ Dielfen.
Beim Auswärtsspiel gegen TV Hoffnung Littfeld J2 konnten die Adler mit einem deutlichen 6:2 Sieg zufrieden nach Hause fahren. Einen großen Vorteil hatte der TSG durch den Spielermangel beim Gegner und begann die Partie mit einem 3:0 Vorsprung. Dameneinzel und gemischtes Doppel konnten danach ebenfalls gewonnen werden. Den letzten Punkt konnte Stefan Rohleder im 1. Herreneinzel erzielen. In einem knappen Spiel konnte er sich gegen Nico Gießler mit 17:21, 21:17 und 17:21 durchsetzen. Das Damendoppel wurde leider verloren, jedoch haben sich Stephanie Weigelt und Janina Meyer gut geschlagen.

10. Spieltag

Denkwürdiges Ergebnis beim Spiel der 2. Senioren-Mannschaft !!

(21.01.2009)(ap)
Am 10. Spieltag trafen die beiden führenden Mannschaften der Tabelle aufeinander. Als 1. der Tabelle und mit Heimrecht ausgestattet gingen die Adler als Favorit in diese Begegnung. Wie die Tabellenkonstellation es schon andeutete, wurde das Spiel zu einem wahren Krimi. Es startete das 2. Herrendoppel mit Torsten Becker und Sven Heupel auf Dielfer Seite gegen Ihre Gegner aus Siegen Marc Hamza und Steffen Schleifenbaum. Im ersten Dreisatz-Spiel des Abends konnten die Dielfer den letzten Satz deutlich mit 21:14 gewinnen und somit für die 1:0 Führung sorgen. Zeitgleich konnte man das 2. Spiel über die volle Distanz von 3 Sätzen bewundern. Im Damendoppel wehrten sich Claudia Neef und Dorothea Reitz nach Kräften und
nach 2 knappen Sätzen mit 17:21 und 21:17 mußte man dann doch im 3. Satz mit 12:21 leider dem Gegner zum Sieg gratulieren. Als 3. Spiel des Abends stand dann das 1. Herrendoppel auf dem Plan. Leider fanden Michael Neef und Andreas Pauly auf Dielfer Seite zu keiner Phase des Spiels Ihre Bestform und gegen solch erfahrene Spieler auf Siegener Seite reicht das dann nicht aus. Mit 12:21 und 14:21 wurde man förmlich deklassiert und wieder auf die Bank zurückgeschickt.
Beim Zwischenstand von 2:1 für Siegen betrat dann Torsten Becker im 2. Herreneinzel gegen Andreas Lange Court No. 2. Im Hinspiel war er noch in 3 Sätzen gegen den gleichen Gegner unterlegen. Aber auf eigenem Terrain lies Torsten wahrlich nichts anbrennen und sorgte mit dem so nicht erwarteten deutlichem 21:15 und 21:10 für den 2:2 Ausgleich.
Es folgten die Niederlagen von Doro im Dameneinzel und Michael im 1. Herreneinzel. Dem gegenüber stand der Sieg von Andreas im 3. Herreneinzel, so das das abschließende Mixed über den Ausgang der Partie entschied. Beim Stand von 3:4 wartete keine leichte Aufgabe auf Claudia Neef und Sven Heupel. Lange sahen sie aber trotzdem im 1. Satz wie die Sieger aus, um dann doch mit 19:21 denkbar knapp zu unterliegen. Im 2. Satz erreichte der Krimi dann seinen Höhepunkt. Claudia und Sven mußten mehrere Machbälle gegen sich abwehren, um dann mit 25:23 den 3. Satz zu erzwingen. Dieser gestaltete sich über die gesamte Dauer sehr ausgeglichen und die Nerven der Mitspieler beider Mannschaften auf den Bänken waren zum Zerreißen gespannt. Spannender hätte ein Drehbuch für einen Hitchcock-Thriller auch nicht sein können. Nach dem verwandeltem Matchball zum 21:19 konnten Claudia und Sven aufjubeln. Aber auch den Spielern, die auf der Bank mitfieberten war die Erleichterung deutlich anzumerken. So trennte man sich 4:4 Unentschieden.
Bei einem Fläschchen Gerstensaft wurde dann noch die ein oder andere Spielszene im Nachhinein analysiert, als dann Michael beim Ausrechnen der Ergebnisse ein denkwürdiges Ergebnis auffiel. Ausgeglichener hätte das Spiel nicht ausgehen können, denn im Einzelnen trennte man sich mit 4:4 Spielen, 10:10 Sätzen und jetzt kommt das Erstaunliche : auch mit 367:367 Spielpunkten !!!.
Diesen Spieltag wird man also noch lange in Erinnerung behalten !

Link zum Ergebnisdienst Kroton.de :

TSG "Adler" Dielfen 2 - TSG Siegen 1

zurück zum Archiv

Impressum
Verfasser der Berichte:
(ap) Andreas Pauly; (tb) Torsten Becker; (dr) Dorothea Reitz; (ck) Christian Krafft;
(jw) Julia Weiskirch; (mn) Michael Neef; (art) Alexander Reitmeier; (mr) Mona Reichmann;
(sw) Stephanie Weigelt; (dw) Dirk Wlodarz; (hh) Herbert Heupel